Hyekyung Cho: CHINAS LANGER MARSCH IN DEN KAPITALISMUS (Rezension)

Die aus Südkorea stammende Autorin hat in Bremen und Berlin studiert und zwei Forschungsreisen nach China gemacht. 2004 promovierte sie bei Wolf Dieter Narr. Das vorliegende - ausgezeichnete - Buch ist das Ergebnis ihrer Studien.

Obwohl das Buch nunmehr bereits 9 Jahre auf dem Buckel hat, sind seine Analysen nach wie vor aktuell. Es unterscheidet sich wohltuend von der oberflächlichen, marktschreierischen "China-Literatur", die es zu Hauf gibt. Mit seinem integrativen Ansatz, der Ökonomie, Politik und Ideologie kombiniert, zählt es zum Besten, was heute verfügbar ist.

Weiterlesen ...

Gedanken zur Bundestagswahl

Hoffnung und Angst der Krisengewinnler

von Ingo Schmidt

Merkels Wiederwahl als Bundeskanzlerin steht außer Zweifel. Nur die Zweitfarbe ihrer schwarzen Entourage – gelb, grün oder rot – steht noch zur Wahl. Weit abgeschlagen in den Umfragen ist allerdings nicht nur die politische Konkurrenz, sondern auch die Bilanz der von ihr geführten Regierung. Merkel ist nicht wegen, sondern trotz ihrer Politik beliebt. Im Gegensatz zu Obama, der fehlende Regierungserfolge mit seinem Charisma überspielen kann, zeigt Merkel, dass Popularität auch ohne Starqualitäten möglich ist. Wenn aber weder ihre Politik noch deren mediale Verpackung ihre Popularität erklären können, was dann?

Weiterlesen ...

Apologie von links - Zur Kritik gängiger linker Krisentheorien (Neuerscheinung)

Neu bei ISP

Guenther Sandleben/Jakob Schäfer
Apologie von links
Zur Kritik gängiger linker Krisentheorien

145 Seiten, kartoniert
14,80 Euro
ISBN 978-3-89900-141-9

Auslieferung ab 23. September 2013

Weitere Informationen auf www.neuerispverlag.de

Über die heutige Krise wird viel diskutiert, Theorien gibt es reichlich. Doch wird das Krisengeschehen in seinem inneren Zusammenhang wirklich erfasst? Die orthodoxen Erklärungsweisen von der Neoklassik bis hin zum Keynesianismus sind gescheitert, wie einige Vertreter selbst eingestehen. Gilt das auch für linke Krisentheorien?

Weiterlesen ...

Griechenland-Solidaritätskomitee - nächste Sitzung Di., 1. Okt

Auf unserer nächsten Komitee-Sitzung werden wir die aktuelle Lage in Griechenland (das mörderische Wüten der Faschisten; Streiks;...) besprechen und unsere nächsten praktischen Schritte festlegen (Info-Stand; Reader; gemeinsam mit labournet Präsentation des Films "155 sold" Ende Oktober im Amerlinghaus;....)

Wir treffen uns:

Dienstag den 1.Oktober um 19 Uhr im AMERLINGHAUS.

Weiterlesen ...

Protestkundgebung: Kein Militärschlag gegen Syrien! Fr., 13. Sept, Stephansplatz 17:30 h

Nach Afghanistan, Irak und Libyen ist es nun wieder so weit: eine US-amerikanische Regierung holt, unter Umgehung des Völkerrechts und insbesondere der Satzung der Vereinten Nationen, gemeinsam mit der ehemaligen Kolonialmacht Frankreich zu einem militärischen Schlag aus, diesmal gegen Syrien. Und das ungeachtet der ablehnenden Haltung der überwiegenden Mehrzahl der Bevölkerungen in diesen und vermutlich auch den meisten anderen Ländern der Erde.

Weiterlesen ...

Nächstes Komitee "SOLIDARITÄT MIT DEM WIDERSTAND IN GRIECHENLAND"- Di. 10.9. 19h Amerlinghaus

Unsere Diskussions-Veranstaltung  auf dem Volksstimmefest  zur aktuellen Lage in Griechenland und den Möglichkeiten konkreter Solidarität war erfolgreich. Auch der Verkauf des readers, die Unterschriftenaktion für die 2 griechischen Genossen, die ab 3. September vor Gericht stehen, und die Spendensammlung passten.

Auf unserer nächsten Komitee-Sitzung werden wir gemeinsam bilanzieren und unsere nächsten Schritte besprechen.

Wir treffen uns: Dienstag, 10. September, 19 Uhr Amerlinghaus

Weiterlesen ...

"SOLIDARITÄT MIT DEM WIDERSTAND IN GRIECHENLAND"- Diskussion am Volksstimme-Fest Sa. 31.8. 17 Uhr

Das Komitee "SOLIDARITÄT MIT DEM WIDERSTAND IN GRIECHENLAND" organisiert auf dem Volksstimmefest am Samstag den 31. August um 17 Uhr eine Diskussions-Veranstaltung zur aktuellen Lage in Griechenland und den Möglichkeiten konkreter Solidarität.

An der Debatte nehmen u. a. teil: Erich Fenninger (Volkshilfe), Norbert Bauer (Solidar-Werkstatt), Hans Zauner (GKK), Nina Gunic (RKOB), Alexander Muth (Soli-Komitee). Moderation: Hermann Dworczak (Soli-Komitee).

Die Diskussions-Veranstaltung findet in der "Initiativenstraße" vor dem Stand der GKK statt.

Weiterlesen ...

Griechenland: "Das Moratorium ist der Feind, nicht die Migranten"

"Das Memunbenanntorandum ist der Feind, nicht die Migranten"

Die griechische Faschistenpartei Chrysi Avgi hat großen Zulauf. Aber auch Antifaschisten machen mobil. Ein Gespräch mit Thanasis Kourkoulas

Interview: Wladek Flakin
 
Thanasis Kourkoulas ist Lehrer, Aktivist der Initiative »Rassismus abschieben« und Mitglied der linken Opposi­tionspartei SYRIZA. Zur Zeit befindet er sich auf einer Rundreise in Deutschland

In Griechenland ist die faschistische »Chrysi Avgi« in relativ kurzer Zeit von einer Splittergruppe zu einer Partei mit 21 Parlamentsabgeordneten geworden. Wie konnte das passieren?

Weiterlesen ...

Erik Eberhard: REVOLUTION UND KONTERREVOLUTION IN GRIECHENLAND (Rezension)

REVOLUTION UND KONTERREVOLUTION IN GRIECHENLAND

Um die aktuellen  Vorgänge in Griechenland ausreichend zu verstehen, muß man/ frau in die Geschichte des Landes eintauchen. Dann wird klar, warum das Land ökonomisch am Boden liegt und für die EU-Spitzen zum prioritären Exerzierfeld für ihre Austeritätspolitik wird. Ebenso wird ersichtlich, warum offene Faschisten heute erneut Zulauf bekommen können. Das materialreiche Buch von Erik Eberhard trägt viel zu diesem Verständnis bei.

Weiterlesen ...

Terminkalender

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Newsletter