Proklamation der ArbeiterInnen und BürgerInnen von Tuzla

PROKLAMATION

7. Februar 2014

Heute wird in Tuzla eine neue Zukunft geschaffen! Die Regierung [des Kantons Tuzla] ist zurückgetreten, das war die erste Forderungen der Demonstrierenden, damit sind die Bedingungen für die Lösung der bestehenden Probleme und für die Erfüllung der übrigen Forderungen der Arbeiter geschaffen.

Ärger und Wut sind die Gründe für das gewaltsame Verhalten. Die Haltung der Behörden hat dazu geführt, dass die Situation in Tuzla eskaliert ist. Jetzt haben wir in dieser Situation den Ärger und die Wut auf den Aufbau eines produktiven und nützlichen Regierungssystems zu richten.

Wir rufen alle Bürger zur Unterstützung der Umsetzung der folgenden Forderungen auf:

1. Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung durch Zusammenarbeit von Bürgern, Polizei und Zivilschutz, um jede Form von Kriminalisierung, Politisierung und Manipulation von irgendwelchen Protesten zu verhindern.

2. Bildung einer technischen Regierung aus Professionellen, die keine Parteimitglieder sind, die nicht vorbelastet sind, die kein einziges Mandat auf keiner Regierungsebene gehabt haben; diese Regierung soll den Kanton Tuzla bis zur Wahl in diesem Jahr führen. Diese Regierung wird verpflichtet sein, wöchentlich Pläne und Berichte über die Aktivitäten und das Erreichen der Ziele vorzulegen. Die Arbeit der Regierung wird von allen interessierten Bürgern beobachtet werden.

  • Durch Notmaßnahmen werden die Fragen der Regelmäßigkeit der Privatisierung der folgenden Firmen gelöst: Dita, Polihem, Poliolhem, GUMARA und Konjuh; ferner
  • werden die Länge der Beschäftigung und die Sicherstellung der Gesundheitsversorgung der Arbeiter festgelegt;
  • werden die Wirtschaftskriminellen und alle Beteiligten zur Rechenschaft gezogen;
  • wird illegal erworbenes Vermögen eingezogen;
  • werden die Privatisierungsverträge annulliert;
  • werden die Privatisierungen überprüft;
  • werden die Fabriken an die Arbeiter zurückgegeben und unter die Kontrolle der öffentlichen Behörden gestellt, damit das öffentliche Interesse gewahrt ist, und wird in den Fabriken, wo es möglich ist, die Produktion aufgenommen.

3. Die Gehälter von Regierungsvertretern richten sich nach den Gehältern der Beschäftigten im öffentlichen und privaten Sektor.

4. Streichung der zusätzlichen Zahlungen an die Regierungsvertreter als persönliche Bezüge auf der Grundlage der Teilnahme an Ausschüssen, Komitees und anderen Gremien sowie weiteren ungerechtfertigten Kompensationen, die Beschäftigte im öffentlichen und im privaten Sektor nicht beziehen.

5. Streichung von Gehältern von Ministern und möglicherweise anderen Regierungsbeamten, die nach dem Ende ihres Mandats weiter Gehälter beziehen.

Diese Proklamation wird von den Arbeitern und Bürgern des Kantons Tuzla für das Wohlergehen von uns allen verabschiedet.

 

 

PROCLAMATION
 
 7th February of 2014.
 
 Today in Tuzla a new future is created! The government has submitted his resignation, which was the first demand of the demonstrators and thus creates conditions for further solving of the existing problems and the fulfillment of the rest of the workers' demands.
 
 Accumulated anger and rage are causes of the violent behavior. The attitude of the authorities has led to the fact that the situation in Tuzla escalated. Now, in this new situation, we have to focus this anger and rage on building a productive and useful system of government.
 
 We invite all citizens to support the implementation of these demands:
 
 1. Maintaining public order in cooperation of citizens, police and the civil protection, to avoid any criminalization, politicization and manipulation of any protests.
 2. Establishing a technical government, made ​​up of professional, non-political party members, uncompromised people, who have not had a single mandate in any level of government, which would lead the Tuzla canton to the election of 2014. This Government shall have the duty to submit weekly plans and reports on the activities and achieve the given objectives. Work of the Government will be monitored by all interested citizens.
 3. Resolve, by emergency procedure, the questions of regularity of the privatization of the following companies: "Dita", "Polihem", "Poliolhem", "GUMARA" and "Konjuh", and:
 ◦ bind the length of service and ensure health care for the workers;
 ◦ prosecute the economic criminals and all the actors who participated in it;
 ◦ seize illegally acquired assets;
 ◦ annul the privatization contracts;
 ◦ do a revision of privatization;
 ◦ return the factories to the workers and place them under the control of public authorities in order to safeguard the public interest, and start production in those factories where possible.
 5. Balancing the salaries of government representatives to the salaries of employees in the public and private sectors.
 6. Cancellation of additional payments to the representatives of government, as personal income, on the basis of participation in commissions, committees and other bodies, as well as other unreasonable and unjustified compensations that workers in the public and private sectors don't have.
 7. The abolition of wage to ministers and possibly other government officials, who are getting wage payments after the expiration or termination of their mandate.
 
 This Proclamation is brought by the workers and citizens of Tuzla Canton , for the good of us all.
 

****   ****   ****   ****  


 
Zu den Ereignissen in Bosnien-Herzegowina siehe:

http://derstandard.at/1389859584055/Mehr-als-130-Verletzte-bei-Protesten-in-bosnischer-Stadt-Tuzla

 

Bosnien: Proteste gehen trotz Rücktritten weiter

Regierungschefs von Sarajavo, Tuzla und Zenica legen Ämter nieder - Innennminister Radoncic äußert Verständnis für Proteste

_._,___

Terminkalender

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Newsletter