Griechenland-Solikomitee. Arbeitsplan und nächstes Treffen Di., 11. Febr., 19 Uhr

Liebe FreundInnen, KollegInnen, GenossInnen!

Das Komitee-Treffen am Dienstag den 28. Jänner war eine veritable zweistündige  Arbeitssitzung (das detaillierte Protokoll wird in Bälde ausgeschickt).

In nächster Zeit haben wir vor allem 2 Arbeitsschwerpunkte .

1.) rund um den 80. Jahrestag des 12. Februar 1934 ein Bündel von Aktivitäten (Beteiligung an diversen Veranstaltungen mit unseren Materialien), um auch auf  AKTUELLE faschistische Bedrohungen (z.B. "Goldene Morgenröte" in Griechenland) aufmerksam zu machen.

In diesem Kontext sei darauf verwiesen, daß es am 3. April in BUDAPEST eine

"GESAMTEUROPÄISCHE KONFERENZ ZUR EXTREMEN RECHTEN" geben wird - kombiniert mit einer DEMO gegen Orban, Jobbik & Co

Weiterlesen ...

Miguel Romero, der Moro (der Maure), ist von uns gegangen

Miguel Romero 'Moro'.Für uns, Mitglieder der IV. Internationale seit über vierzig Jahren, ist "Moro" (der Maure) ein politischer Bezugspunkt gewesen. Er war einer der Mitbegründer der "Liga Comunista Revolucionaria", der spanischen Sektion der IV. Internationale, im Jahr 1971. Ende der sechziger Jahre war er an Organisationen der Studierendenbewegung in Madrid gegen die franquistische Diktatur beteiligt, vor allem war er Mitglied der "Frente de Liberacion Popular" (Volksbefreiungsfront).

Weiterlesen ...

Nächstes Treffen Griechenland-Solikomitee: Di., 28. Jänner, 19 Uhr

Liebe FreundInnen, KollegInnen, GenossInnen!

Nach der  Beteiligung an der  Erinnerungsveranstaltung für Peter Kreisky , die stark "griechisch" geprägt war (siehe Bericht unten),  findet das nächste Treffen des Komitees "SOLIDARITÄT MIT DEM WIDERSTAND IN GRIECHENLAND"

    Dienstag den 28. Jänner 19h im Amerlinghaus-Raum 3 statt.

        Auf der Tagesordnung stehen u.a. folgende Punkte:

  • ev. Auftritt bei der Griechenland- Veranstaltung im Metropol 1. Februar
  • Produktion des nächsten Reader bzw. anderer Materialien
  • Info-Stand
  • Solidaritätsaktionen  (politische Prozesse)
  • Vorbereitung des GRIECHENLAND-SEMINARS 14./ 15. März im Amerlinghaus ( von Sonia Mitralia aus Athen gibt es bereits eine fixe Zusage!)

        Mit solidarischen Grüße

                        Hermann Dworczak (0676 / 972 31 10)

Weiterlesen ...

BEEINDRUCKENDE, "GRIECHISCH" GEPRÄGTE ERINNERUNGSVERANSTALTUNG FÜR PETER KREISKY

Liebe FreundInnen, KollegInnen, GenossInnen!

Gestern, Donnerstag, den 23.1. um 19 Uhr fand im Kreisky-Forum eine gut besuchte  Erinnerungsveranstaltung (ca. 100 Personen) an Peter Kreisky statt, die stark "griechisch" geprägt war.

Nach einleitenden Worten von Ferdinand Lacina lasen Elena Strubakis und Franz Richard Reiter aus "Die Freiheit kam im Mai" von Iakovos Kambanellis. Das Buch schildert Leben, Tod und Widerstand im KZ-Mauthausen - vor und nach der Befreiung im Mai 1945. Geradezu sensationell die deutsche Übersetzung des Werks von Kambanellis durch Elena Strubakis: viel Humor und nicht nur Pathos!

Weiterlesen ...

Europa anders! KPÖ, Piratenpartei, der Wandel und Unabhängige treten mit gemeinsamer Wahlliste bei der Europawahl an

Drei Parteien, die bei der letzten Nationalratswahl noch
einzeln kandidiert haben, ziehen bei der Europawahl 2014 an einem
Strang und bilden eine gemeinsame Wahlliste, auf der auch Unabhängige
eine zentrale Rolle spielen werden. Die entsprechende
Kooperationsvereinbarung wird diese Woche von der KPÖ, der
Piratenpartei und dem Wandel unterzeichnet. Am 1. März findet der
Gründungskonvent statt, auf dem die gemeinsamen KandidatInnen gewählt
werden.

Weiterlesen ...

Wolfgang Gehrcke/ Christiane Reymann (Hg.) SYRIEN

Gehrcke / Reymann: SyrienEine eingehende Beschäftigung mit Syrien ist für Linke unerlässlich. Wolfgang Gehrcke und Christiane Reymann haben einen Sammelband herausgegeben, durch den man/ frau wichtige (Hintergrund)Informationen über das Land und die in ihm geführten Kriege bekommen kann, die bereits über 100.000 Menschen das Leben gekostet haben und Millionen(!) in die Flucht trieb.

Weiterlesen ...

"EINRICHTEN": INTERESSANTE PRÄSENTATION VON HELMUT DAHMERS BUCH "PSEUDONATUR UND KRITIK"

Die Präsentation von Helmut Dahmers Buch "Pseudonatur und Kritik. Freud, Marx und die Gegenwart" im Amerlinghaus gestaltete sich zu einem überaus interessanten Abend. 30 - vor allem junge! - Personen kamen und es gab spannende Debatten.

Helmut Dahmer schilderte die Entstehunggeschichte seines Buches und gab einen kompakten Überblick über seinen Inhalt. Willi Waitz (Der Funke) und Hermann Dworczak (Austrian Social Forum) lieferten ergänzende Inputs.

Weiterlesen ...

Diskussion zu Helmut Dahmer "Pseudonatur und Kritik. Freud, Marx und die Gegenwart". Do., 9. Jän, 19 Uhr Amerlinghaus

Über das  Buch von Helmut Dahmer "Pseudonatur und Kritik. Freud, Marx und die Gegenwart"  diskutieren am Do. 9.Jänner um 19h im Amerlinghaus:

  • Helmut Dahmer,
  • Willi Waitz (Der Funke)
  • Hermann Dworczak (Austrian Social Forum).

Die Diskussion findet im Großen Saal (Eingang vom Hof aus) statt.

 

Helmut Dahmer PSEUDONATUR UND KRITIK (Rezension)

Die bürgerliche  Gesellschaft steckt voller Rätsel. Teil des Befreiungskampfes ist es, diese Rätsel  zu knacken. Helmut Dahmer gelingt dies mit seinem Buch in eindrucksvoller Weise.

Er begint mit der "Kritik": "Kritik gilt gesellschaftlicher Herrschaft, die als "Natur" erscheint" (S.9). Die Psychoanalyse Freuds erhellt das, was in der Psyche und im gesellschaftlichen  Leben als "fremd" erscheint. "Daß wir selbst die Rätsel-Sphinx sind, die uns den Geschichtsweg versperrt, und daß das Unheil, das uns trifft,  der Bewußtlosigkeit unserer Praxis entspringt, ist die Lehre des Ödipus"(S. 36).

Weiterlesen ...

KÜCHENGESPRÄCHE MIT REBELLINNEN (DVD)

In Österreich hat es im Gegensatz zu anderen Ländern- etwa Italien, Frankreich oder Polen- keinen breiten Widerstand gegen das NS-Sytem gegeben. Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung hat "geschwiegen" oder kollaboriert. Aber es GAB Menschen, die nicht die "Goschn hielten" und  sich dem Nazi-Terror  widersetzten- in den unterschiedlichsten Formen.

Die vorliegende DVD handelt von vier Frauen, die Widerstand leisteten: Agnes Primocic aus Hallein, Johann Sadolschek-Zala, Slowenin  aus Südkärnten, Rosl Grossmann-Breuer aus Wien und Anni Haider, Gefangene in Wien und im Zuchthaus Aichach.  Die Gespräche mit ihnen finden in der Küche statt- daher der Titel "Küchengespräche".

Weiterlesen ...

Terminkalender

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Newsletter